Protokollnotizen aus der 100jährigen Vereinsgeschichte des TSV Brunkensen ( Entnommen und ergänzt aus der Festschrift des TSV von 1995 ) 05.02.1949 Julius Leimeister, Karl Mauritz, Theo Richter und Alfred Piwon bringen den Turnbetrieb wieder in Gang   15.01.1950 Neuer Vorsitzender ist Karl Mauritz. - Unter seiner Leitung entstand eine neue Satzung   05.02.1951 Albert Meinicke wird nun Vorsitzender. Vom 7.-9. Juli wurde das erste Sport- und Heimatfest nach dem Kriege gefeiert.   12.01.1952 Unter der Leitung von August Strohmeier wurde das Schwimmbad gebaut. In Zusammenarbeit mit der Schule gründete man eine Schwimmsparte.   25.07.1953 Auflösung der Schwimmsparte innerhalb des TSV. Ein selbständiger Schwimmverein wurde ins Leben gerufen. 1955 Einmal pro Woche wird unter fachkundiger Anleitung von Günter Langner und Horst Mildner auf dem Saal von Pötchen Peine geturnt. Langner und Mildner brachten es fertig, die Jugend des Dorfes für das Turnen zu begeistern. Wettkämpfe wie die Teilnahme an Turnvorführungen in Golmbach und beim Feuerwehrjubiläum 1955 in Brunkensen u.a.m. waren die Highlights. (ergänzt nach Aussage von Siegfried Engelke im Mai 2014)   08.01.1956 Josef-Karl Kemmerer wird neuer Vorsitzender. 60jähriges Stiftungsfest auf dem Saal des Gasthauses zur Post. Bernhard Leimeister wird Ehrenvorsitzender.   01.11.1958 Neue Satzung wird einstimmig angenommen. Der TSV wird als e.V. eingetragen.   14.01.1962 Willi Helmer löst Bernhard Ringleb als Vorsitzenden ab, der diesen Posten ein Jahr bekleidete. Der Turnbetrieb ist total zum Erliegen gekommen. Einige Mädchen spielen in Alfeld Handball.   06.02.1965 Der Bau der Umkleidekabinen wird begonnen.   06.12.1969 Unter der Federführung des neuen Vorsitzenden Hartwig Kemmerer wird beschlossen, 1970 das 75-jährige Bestehen mit einem Zeltfest zu feiern. Festumzug 1970: Paul Ölke, Horst Denecke, Hartwig Kemmerer, Ernst-August Vonnekold, Friedrich Hoffmann, Bernhard Ringleb, Siegfried Mauritz, Jürgen Redeker   30.01.1971 Es hat sich eine Damengymnastikgruppe gebildet, die an ihren Übungsabenden nach Grünenplan fährt. Außerdem nimmt eine Volleyball-Damenmannschaft, die in Duingen trainiert, am Punktspielbetrieb teil.   15.01.1972 Brunkensen erhält eine eigene Turnhalle   21.10.1973 Das Kinderturnen ist in der eigenen Halle gut angelaufen. Die Sparten Jedermannturnen und Tischtennis sind im Aufbau.   24.01.1975 Der neue Vorstand unter Leitung von Bernhard Ringleb beschloss die Erweiterung des Sportheims und die Instandsetzung des Sportplatzes sowie das Anbringen neuer Barrieren. Das 80-jährige Vereinsbestehen wurde mit einem kleinen Zeltfest bei Peine auf dem Parkplatz gefeiert. 08.03.1979 Bau der Leichtathletikanlage neben dem Sportplatz
1895-1911 1895-1911 1895-1911 1912-1931 1912-1931 1912-1931 1932-1947 1932-1947 1932-1947 1948-1979 1948-1979 1948-1979 1980-1995 1980-1995 1980-1995 1996-heute 1996-heute Vorsitzende Vorsitzende Vorsitzende 1996-heute 1996-heute 1996-heute 1996-heute